Informationen

Andreas Walther

 

1959 geboren in Wilhelmshaven
1984-90 Studium an der Hochschule der Künste Berlin
2004-05 Mitarbeit am Institut für Kunst im Kontext, UdK Berlin
 

Ausstellungen / Beteiligungen

 

1990 Karl Hofer Symposion, Utopien, HdK Berlin
Kult und Ritual der täglichen Fortbewegung, Kunstverein Botschaft e.V. , Berlin
1991 Giftmüll, Stiftung Kniphausen
1992 Formaldehyd und Kunst, Galerie Gruppe Grün, Bremen
1993 Open Air, Cecils Reise, gefördert von der Senatorin für Kultur und Ausländerintegration, Bremen
1993-95 Haltestelle für Bonn, Kunst im öffentlichen Raum, Leipziger Str., Postmuseum, Berlin
Cecils Reise 2, Parkhaus Galerie, Berlin
1998 Kommando Ketchup Berlin, spaces for people to identify with…, Kunsthalle Linköping, Schweden
Local One, Galerie alte Schule, Berlin
2002 Generelle Ziele, Kunstprojekt/Quatiersmanagment, Berlin
2010 spaces for people to identify with…, Kunsthalle M3, Berlin
s.f.p.i.w…., UTA, Kleinostheim
2012 Abweichungen, Umgestaltungen, Differenzen, Kunsthalle M3, Berlin
Art and Cars, Sprendlingen
2013 Kulturmacher, Biotop-Utopia, im Rahmen des 48.Kulturfestivals, 48 Stunden Neuköln, Berlin
2014 Delft Room, Rix Hotel, 49. Kulturfestival, Berlin
 

Veröffentlichungen

 

1995 Multimediales Auflagenobjekt / Haltestelle für Bonn / Auflage 40.000 vertrieben über das Magazin Zitty, Berlin
Plakatsonderedition von Andreas Walther / Andreas Wegner , in Wiens Laden 80 Ex, Berlin
2014 Ausgrenzung, 9 min Video, Dekra Hochschule, Berlin
 

Bibliographie

 

1991 Marius Babias, Archäologie des Mediums, Die Maler Andreas Walther und Achim Kobe
1993 Renate Puvogel, Kein Platz in Bremen, Kunstforum International Bd. 126 (Abb.)
Marius Babias, Open Air, neue bildende Kunst, Zeitschrift für Kunst und Kritik, Nr.6 (Abb.)
1995 Harald Fricke, Künstlerisch den Sumpf säubern, Die Tageszeitung, 15/9 (Abb.)
Marius Babias, Berliner Planungsvollrausch, Zitty Nr. 18 (Abb.)
Marius Babias, A bus-stop for Bonn, frieze, contemporary art and culture issue 25, (Abb.)
2014 Kunst Märchen und Trash, Zitty Nr. 14 (Abb.)